12.01.2015

Begeisterte Teilnehmer: "KATA in der Administation" live bei Bayer - Aha-Erlebnisse garantiert!

Drei spannende Tage haben Teilnehmer aus unterschiedlichen Unternehmen beim Seminar-Host Bayer Pharma AG in Bergkamen erlebt.

Werkleiter Dr. Stefan Klatt fasste am Ende der drei Tage seine Erkenntnisse so zusammen: "Wenn ich mir vorstelle, jeder Mitarbeiter im Werk würde jeden Tag nur einen kleinen Verbesserungsschritt machen: Wir würden dem Wettbewerb mit Siebenmeilenstiefeln davonlaufen!"

Am ersten Tag lernten die Teilnehmer die Grundlagen der Verbesserungs- und Coaching-KATA anhand einer Simulation kennen. Nicht wenige äußerten sich noch skeptisch, ob sich dies überhaupt in administrativen Bereichen anwenden ließe. Diese Hypothese durften sie dann knapp zwei Tage lang an echten Prozessen im realen Umfeld überprüfen, und zwar in der Rolle als Coach und Coachee bzw. Verbesserer. 

Gerade durch die kurzzyklischen Verbesserungs- und Coaching-Routinen folgte ein Aha-Erlebnis dem anderen, und man konnte geradezu beobachten, wie sowohl die Lernkurve als auch die Motivation bei den Teilnehmern steil nach oben schnellte. "Ich war jedes Mal gespannt, wie es weitergeht. Am liebsten würde ich morgen direkt weitermachen", sagte ein zuvor skeptischer Teilnehmer.

Am Ende waren sich alle einig: Die KATA kann auch in der Administration funktionieren! Die kritischen Erfolgsfaktoren und Grenzen lernten die Teilnehmer ebenso kennen. 

ι © 2013 Marco Rodermond